Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tricks & Strategien Bericht über diese lügen
#1
gibt es natürlich nicht, wie Spielhallen das auch immer suggerieren, dass man Spaß und Gewinn in der Spielhölle haben wird. Die Plakate vor den Ruinhallen versprechen alles Mögliche, aber das Wort "versprechen" kann auch anders gesehen werden - man hat sich versprochen, also eine fehlerhafte Aussage vorgenommen und genau das beinhaltet die Werbung. Viele Aussagen und alle sind Lügen.

Tricks, die im Internet angeboten werden, um das feststehende Programm eines Automaten zu manipulieren, ist unmöglich. Schon alleine von der Logik, wird niemals ein "Trick" (pure Lüge, also ein Versprechen) ein Programm ändern können. Wie soll das auch gehen ? Wenn ich ein Programm schreibe, das 3 Würfel beinhaltet und bei 3 x 6 gibt es den Jackpot. Dies steht natürlich auf der Frontscheibe, aber im Programm habe ich keinen der Würfel mit einer Augenzahl von 6 programmiert - ergo, wird die Angabe des Jackpots niemals in die Tat umgesetzt werden können. Da hilft auch kein Drücken auf den Touch-Screen, irgendwelche Tastenkombinationen oder sonstige Vorgehensweisen. Mein Programm kann nur ich ändern, sonst keiner. Die Programmierer sind die Hersteller und nur die können das Programm umschreiben.

Es werden neue Symbole, Sounds, neue Features, Design, Mega-Turbo-Ultra-Krimskrams stetig angeboten. Die Programme bleiben immer die gleichen. Ich habe früher lieber ein Programm modifiziert (also Styling) als ein ganz neues Programm zu schreiben. Viel zu aufwendig und wir wissen, dass die Automatenhersteller -insbesondere die Betreiber- nicht gerade "die Arbeit erfunden" haben, also mit wenig Aufwand den bestmöglichen Gewinn erzielen wollen = von den nassen Spielern das schwer verdiente Geld.

EUR 20,00 Einwurf - EUR 5,00 "Gewinn" (EUR 15,00 Verlust bzw. EUR 20,00, da dieser "Gewinn" eh wieder verloren wird) - neuer Einwurf von EUR 50,00 - EUR 10,00 "Gewinn" (EUR 60,00 Verlust + EUR 10,00 = EUR 70,00)...usw.

Wo ist also der versprochene Gewinn ? Ich sehe keinen.

Doch, einen Gewinn gibt es und zwar für den Betreiber, der wieder seinen Urlaub genießt und zwar auf Kosten der Spieler. Im Grunde genommen, kann man das Geld gleich auf sein Bankkonto überweisen, denn was anderes wird nicht vorgenommen. Die Automaten sind nur "kalte" Angestellte, die auf verlogene Weise das Geld kassieren, da kein Spieler auf die Idee kommen würde, sein Geld an den Betreiber zu überweisen. Was anderes ist das Spielen aber gar nicht, da das Geld im Endeffekt auf das Betreiber-Konto fließt - dauert halt nur etwas länger.

Wer immer noch denkt, dass ein Spielautomat Gewinne abwirft (für den Spieler), der täuscht gewaltig. Ein Automat ist Bestandteil der Firma und jedes Unternehmen arbeitet gewinnorientiert. Warum soll als ein Automat mehr abwerfen als er einnimmt ? Das widerspricht jeglicher Unternehmensphilosophie. Zudem müssen Miete, Personalkosten, Versicherungen, Umsatzsteuer und natürlich die Wohnhäuser, mehrere Privatautos, ständige Urlaubsreisen, usw. finanziert werden und das funktioniert hervorragend, so lange der Irrglaube besteht, dass die Spielautomaten jemals Gewinne auswerfen. Spaßfaktor habe ich in meiner Spielzeit niemals erlebt, sondern nur purer Stress, Aggression, ungesunde Ernährung, Lügen, Geldverluste, Schulden, Gleichgültigkeit, introvertiert, usw. Ich habe also damals für diese negativen Punkte auch noch Geld bezahlt, damit ich dies erlebe. 

Immer vor den Augen halten:
Eintritt in die Spielhalle ist ein Eintritt in ein Unternehmen, die nur ein Ziel haben. Dein Geld schnellstmöglich zu erhalten. Da wird dann halt auf Plakaten oder auf Spielautomaten alles Mögliche versprochen (Lügen), um Dich zu locken - wie ich Dich auf diesen Thread gelockt habe. Die Überschrift reizte, aber der Inhalt ist genau das Gegenteil. Jeder verurteilt Lügen, aber die Spielhallen nehmen dies ständig vor und keiner regt sich auf, sondern glauben tatsächlich irgendwelche ausgedachten Texte.

Eine Spielhalle ist kein Treffpunkt, um jemanden kennen zu lernen oder zu unterhalten. Eine Spielhölle ist ein Gebäude ohne Fenster -eigentlich ein Loch- wo jegliches Zeitgefühl sowie Geld und Stimmung verloren gehen. Eine Betrugshöhle sollte für sein eigenes Ego für immer vermieden werden, da diese Ruinstätte niemals die Träume oder Werbungen erfüllt.[/font][/color][/b]
Antworten
#2
Thumbs Up 
jepp... entwäder mann kapiert es oder das lebe geht weiter 
top Beitrag  Idea Idea
Antworten
#3
Es soll noch vernünftige Leute geben...

...allerdings sind die schon lange aus den Spielhallen verschwunden!
Antworten
#4
Richtig e Zeit richtiger Ort Wink
Antworten
#5
(07.03.2016, 13:35)Obi2016 schrieb: Richtig e Zeit richtiger Ort Wink

Gut, als Insider in guter Zusammenarbeit mit diversen Leuten sollte das durchaus möglich sein.
Allerdings möchte ich mit diesen "Leuten" nichts, aber rein garnichts zu tun haben!
Antworten
#6
(07.03.2016, 13:35)Obi2016 schrieb: Richtig e Zeit richtiger Ort Wink

oh natürlich du profi spieler,

das geld was du dann "gewonnen" hast, hast du die jahre davor 1000x mal reingeballert....

und das was du in dem zeitraum raus holst wirfst du sogut wie alles wieder rein ..

und jetzt erzähle mir hier keine märchen Rolleyes


ich hoffe das es schnell eine spielverordnung mit karte und 20 cent pro spiel geben wird !

oder die ganzen scheiss buden sollen alle zumachen !!!
Antworten
#7
Das ist ein schöner Bericht und es stimmt. Wobei ich denke das jeder irgendwie schon eine eigene Strategie entwickelt beim Spielen aber das sind dennoch keine Gewinnstrategien.
Antworten
#8
(12.05.2016, 14:49)Coraline schrieb: Stimmt und Systemfehler sind zu selten.
Antworten
#9
Ein Spielhallenbetreiber, den ich persönlich kenne, hat mir gesagt, dass es Anhaltspunkte gäbe, wann ein Gerät "wirft".
Er sagte, dass ein Gerät in der Regel etwa 3000 Euro einspielen muss, bevor es "reif" ist. Natürlich gibt es auch Ausnhamen.
So hat fast jede Spielhalle Geräte, die "Spielerfreundlich" sind und Geräte, die "Aufstellerfreundlich" sind. Meine Erfahrungen zeigen genau diese Aussage. In einer Halle zahlen meist die Geräte am öftesten, die man als erstes bei betreten der Halle sieht.
Wenn man diese Dinge weiss, kann man seine Erfolgswahrscheinlichkeit etwas erhöhen.
Wenn ihr beobachtet, dass Geräte "gebucht" sind, solltet ihr in Erfahrung bringen, ob der Spieler den Betrag selber aufgebucht hat, oder ob die Aufsicht aus der Kasse das Geld genommen hat , um aufzubuchen. Letzteres nämlich ist nach meinem Wissen gesetzlich gar nicht erlaubt.
Antworten
#10
(12.05.2016, 14:49)Coraline schrieb: Das ist ein schöner Bericht und es stimmt. Wobei ich denke das jeder irgendwie schon eine eigene Strategie entwickelt beim Spielen aber das sind dennoch keine Gewinnstrategien.

Mit so genannten Spielstrategien kannst du keine dauerhaften Gewinne einfahren - man kann eventuell den dauerhaften Verlust etwas kompensieren. Das sieht mit einem guten Systemfehler oder echter Manipulation allerdings anders aus. Davon profitieren oft beide Seiten, Aufsteller und Inhaber solcher Bugs.

...am schlimmsten sind die ehrlichen Spieler dran, denn die müssen die ganze Scheiße irgendwie bezahlen. Von daher, bleibt den Spielhallen einfach fern!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste